magical experiences in Disney World Orlando

Berichte von 04/2014

07April
2014

Parliament time..

Da mal wieder eine Leaving anstand unzwar von Marina, einer der liebesten Menschen der Welt, ging es am Sonntagabend ins Parliament. Das Parliament ist ein Gayclub, in dem man eigentlich immer Spaß hat. Es ist unglaublich wie viele Komplimente man von den Männern dort bekommt. Wie dem auch sei, an dem Abend war einfach der halbe deutsche Pavillon im Parliament und wir hatten richtig viel Spaß. Vor allem nachdem ich trotz underaged ID als overaged in den Club gekommen bin, war der Abend einfach sowas von gerettet. Irgendwann im Laufe der Nacht traf ich dann noch auf zwei coole schwule Amerikaner, die einfach die witzigsten waren, die ich bisher kennen gelernt hatte. Alles in einem also ein super Abend!
We’ll miss you, MARINA <3

 

07April
2014

How to enjoy days off and get fat

Mal wieder ein kleines Update meines Lebens. Thank God, ich hatte gestern und heute nach langer Zeit endlich mal wieder zwei Tage in Folge frei. Aus dem Grund konnte ich mich endlich mal wieder richtig von der Arbeit erholen und die schönen warmen Tage genießen. Gestern startete mein Wochenende mit einem Frühstück im Trail’s End, einem Restaurant eines Disney Resorts. Leider hatte das gemeinsame Frühstück einen traurigen Anlass. Vanessa, eine Kollegin von mir hatte ihr Programm erfolgreich beendet und für sie wurde es nun Zeit zu gehen. Dazu trafen wir uns mit ein paar Leuten dort um uns zu verabschieden. Wie dem auch sei, das Frühstück war wie immer unglaublich gut und dank des disney discounts  war es auch erschwinglich. Ansonsten ist an dem Tag nichts besonderes mehr passiert. Ich war abends noch kurz einkaufen und ansonsten habe ich einfach meinen freien Tag genossen.

Heute ging jedoch der Spaß weiter. Für mich ging es heute nämlich schon ganz früh in den Park, weil ich mich um ein Geschenk für eine Freundin kümmern musste. Nebenbei schoss ich dann noch ein paar Fotos mit Disneycharakteren wie Mickey, Minnie, Goofy und Co. Natürlich übersah ich auch nicht die schönen Blumenprachten, die für das International Flower und Garden Festival im gesamten Park verteilt worden sind. Ich poste mal ein paar Bilder, damit ihr euch darunter mehr vorstellen könnt. Deutsche Pünktlichkeit sei Dank war ich rechtzeitig fertig um es wieder nach Deutschland zu schaffen. Wir hatten nämlich mit den Merchis einen Tisch im Biergarten reserviert. Dort konnten wir uns beim Buffet den Bauch sowas von vollschlagen. Ich habe es richtig genossen endlich mal wieder deutsches Essen zu essen. Ich war zuvor zwar schon zwei Mal im Biergarten gewesen. Das war mittlerweile jedoch schon Monate her. Um die Vorurteile über die deutsche Kultur noch mal zu unterstreichen, durften die deutschen Musikanten mit ihren Volksliedern natürlich auch nicht fehlen. Alles in einem war es ein sehr schöner Nachmittag. ZICKE ZACKE, ZICKE ZACKE, HOI HOI HOI!